Glaube im Alltag

Schöne Welt

Ich bin so gerne draußen. Habe mich dieses Jahr auch wirklich für jedes Wetter ausgestattet. Es gibt keine Ausreden mehr. Wenn meine Seele nach Natur schreit, geht’s raus. Mein Ausgleich, meine Ruheoase.

Das brauche ich gerade auch sehr. Denn in mir drin ist es gerade nicht immer ruhig. Nächste Woche geht es los auf eine Freizeit. So Gott will. Das denke ich die letzten Tage öfter, wenn ich die Nachrichten verfolge und mich immer wieder frage, was gerade passiert. Wir planen und rechnen doch jeden Tag neu damit, auf neue Gesetze und Änderungen reagieren zu müssen. Wir planen diese Freizeit für die Jugendlichen, die sich angemeldet haben, weil sie sich danach sehnen, diese Zeit gemeinsam zu verbringen, von Gott zu hören, ihm zu begegnen. Sie sehnen sich danach etwas zu erleben, das sie schon kennen, das ihnen Sicherheit und Beständigkeit gibt. Denn die meisten dieser Jugendlichen fahren viele Jahre in Folge mit auf diese Freizeit. Kraftwerk heißt sie und Kraft soll sie geben. Gerade ist sie ein Kraftwerk für uns Mitarbeiter und doch ist es gerade das Einzige was wir tun wollen. Mit Vernunft und Verstand eine Freizeit anbieten und durchführen, die stärkt und neue Perspektiven aufzeigt.

Ich werde die nächsten Tage viel in die Natur gehen und beten, dass Gott bei all der Planung den letzten Gedanken hat und uns weise und stets verantwortungsvoll handeln lässt. Dass er uns mutig und zuversichtlich in diese Freizeit gehen lässt und jeder Teilnehmer der kommt bestärkt und vertrauensvoll wieder nach Hause fahren kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s