Alltag als Mama, Glaube im Alltag

Vermehrt Schönes

Gestern auf Instagram. Ich wollte nur Schönes posten. Die Gedanken von der Menschen, die meine Bilder sehen erhellen, verschönern, verbessern.

Oft lese ich gerade Beiträge auf Instagram in denen sich Menschen darüber beschweren, dass es mehr Realität geben sollte auf Instagram. Sie schreiben dann viel über ihren harten Alltag als Eltern. Die Schwächen anderer Menschen und moralische Themen. Dabei wird immer betont, dass sie absichtlich das Schwere und Problematische posten, damit nicht vergessen wird, dass es zum Beispiel hart ist Eltern zu sein.

Ich schaue mir das jetzt schon eine Weile an und irgendwie gefällt mir das nicht so gut. Nicht, weil ich denke es ist nicht gut ehrlich zu sein. Sondern weil es mir nicht gefällt worauf der Fokus liegt. Die Kleinkindphase ist anstrengend. Keine Frage. Acht mal am Tag zu stillen ist eine Höchstleistung des Körpers. Ich war heute zweimal kurz davor zu heulen. Einmal vor Freude, einmal vor Schmerzen.

Ich möchte auf Instagram auch authentisch, ehrlich und nahbar sein, aber wenn ich über all die Dinge posten würde, die meiner Meinung nach in unserer Gesellschaft zu wenig Wertschätzung erfahren, würde ich selbst darunter viel mehr leiden, als das es mir etwas nützt. Wenn ich alle meine Sorgen, Ängste, Probleme posten würde, dann würde mich das überschwemmen.

Diese App war ursprünglich dafür da schöne Bilder zu teilen. Mittlerweile wird sie ganz anders genutzt und damit kommen auch viele Worte und Themen rein, die mich oft anstrengen und ich mich dann doch auch manchmal frage: Warum änderst du nichts? Anstatt jeden Tag darüber zu posten?

Ich schreibe meine Gedanken immer hier im Blog und nicht auf Instagram. Meine Worte sind mir so wichtig und ich merke, dass wenn ich mich zu viel in der App bewege, verlieren sie an Bedeutung und an Wert.

Versteht mich nicht falsch. Ich finde es gut, wenn auf Themen aufmerksam gemacht wird. Zum Beispiel darauf, dass es oft unterschätzt wird was man als arbeitende Mutter leistet. Auch die Gleichbehandlung ALLER Menschen find ich unglaublich wichtig. Und dennoch bleibt mir bei manchen Profilen der Sinn verschlossen mich über all diese Themen auf dieser App zu äußern. Und eben auch der Fokus. Ich will Schönes teilen, das heißt aber nicht, dass es bei uns nicht auch mal schlecht läuft.

Gestern zum Beispiel hatte ich morgens nur Schönes im Herzen und der Tag war dann irgendwie doch richtig anstrengend. Zahnender Säugling, Nebenwirkungen von der Boosterimpfung, krankes Knöpfchen, überfüllte Erwartungen, Hunger, müde, blöd. Und dann hat meine Handykamera nicht das gemacht was ich wollte, obwohl ich doch Schönes teilen wollte. Also alles nicht so einfach. Und dennoch war mein Herz gestern friedlich, ich war ruhig, ausgeglichen und es war gut. Ein schöner Tag, trotz allem. Trotz aller Müdigkeit, Krankheit, Enttäuschung und was sonst so war. Ich hatte die schönen Momente im Fokus und konnte dadurch gestärkt alles andere meistern.

Ich weiß nicht genau, wie ich mit den Menschen umgehen soll, die ihre Profile mit so vielen Problemen füllen. Aber ich weiß, dass es mir drauf ankommt meinen Fokus auf das Schöne zu konzentrieren und ich mich dadurch auch selbstbewusster mit den Meinungen andere Menschen auseinandersetzen kann.

Ob gläubig oder nicht spielt nach meiner Beobachtung keine Rolle. Ich denke, es ist die Verschiedenheit mit den Herausforderungen des Lebens klar zu kommen und wie man das kommuniziert. Ich struggle häufig, bin sehr nachdenklich, schätze mich selbst nicht wert für das, was ich tue. Aber ich möchte meine Worte hier und die Bilder auf Instagram vorallem dafür verwenden, Menschen zu ermutigen, erbauen und zu erfreuen.u

Und sicherlich teile ich auch mal meinen Unmut über irgendetwas oder beklage mein Schlafdefizit. Doch insgesamt liegt mein Fokus auf den Positiven und Guten in meinem Leben. Und dafür bin ich sehr dankbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s