Empfehlungen, Glaube im Alltag, Tiefgang

Scham

Gestern haben meine Hauskreismädels und ich uns einen interessanten und sehr bewegenden TEDtalk angeschaut. Es geht um das Tabuthema Scham.

Die Sprecherin, Brené Brown ist für mich sehr authentisch und ich kann ihr gut folgen, auch dank dem deutschen Untertitel.

Wir haben im Anschluss an das Video über viele Themen gesprochen, doch vor allem Eines hat uns sehr bewegt, wie mit den eigenen Eltern solche Themen ansprechen? Ohne sie zu verletzten oder respektlos zu erscheinen? Jede von uns hatte da etwas im Kopf, dass es wert wäre angesprochen zu werden, entweder für sie selbst oder für dir eigenen Kinder. Sich selbst zu reflektieren ist das eine, aber bei anderen, nahe stehenden Personen in einen Bereich vorzudringen, über den noch nie gesprochen wurde, ist hart und erfordert unheimlich viel Mut, den richtigen Zeitpunkt und vor allem die Offenheit des Gegenübers.

Es wird uns alle wohl noch ein bisschen beschäftigten und jede hat dann ihren eigenen Weg damit umzugehen. Das schöne an unserem Hauskreis ist, es gibt keine Tabus. Jede sagt das, was sie bewegt, die anderen legen etwas dazu, es entwickeln sich neue Gedanken und neue Sichtweisen und Mut, es mal auszuprobieren.

Ich werde mir diesen Vortrag mindestens noch einmal anschauen und auch andere von ihr. Denn je besser ich mich verstehe, umso leichter mache ich es mir selbst und den Menschen um mich herum.

Falls ich deine Neugierde geweckt habe: Hier geht’s zum Vortrag…

Auch sehr zu empfehlen ist dieser Vortrag über Verletzlichkeit:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s